Zivil- und Katastrophenschutz

Das Katastrophenmanagement wird bei der Chemnitzer Berufsfeuerwehr von der Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz, Ausbildung, freiwillige Feuerwehr wahrgenommen.  

Dabei liegt der Schwerpunkt aller Aufgaben in der Bewältigung von:

  • besonderen/außergewöhnlichen Ereignissen
  • Großschadensereignissen
  • Katastrophen

Als Schadensereignisse kommen in Betracht:

  • Naturkatastrophen (z. B. Hochwasser, Sturm/Orkan, Lawinen, Erdbeben)
  • Umweltkatastrophen (z. B. Gefahrgutunfälle, Tierseuchen)
  • technische Katastrophen (Unfälle mit radioaktivem Material, Zugentgleisungen, Flugzeugabsturz, Einsturz von Bauwerken)
  • Bombenentschärfungen
  • Großbrände
  • Explosionen
  • Ereignisse mit einer großen Anzahl von Verletzten, Erkrankten und Betroffenen

Wesentliche Akteure des Zivil- und Katastrophenschutzes sind die privaten Hilfsorganisationen sowie die Berufsfeuerwehr und die 15 freiwilligen Feuerwehren der Stadt. Zudem leisten die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, die Bundeswehr sowie die Bundes- und Landespolizei Unterstützung.

Kontakt:

Stadt Chemnitz
Abt. Zivil-, Katastrophenschutz, Ausbildung, freiwillige Feuerwehr
Carl-von-Bach-Straße 10
09116 Chemnitz  

Telefon: 0371 488 7251