Höhenrettungsdienst

Das Einsatzgebiet des Höhenrettungsdienstes ist der Bereich, welcher mit regulären Mitteln der Feuerwehr nicht abgedeckt werden kann, z. Bsp. die Rettung von verunfallten Personen aus größeren Höhen (Krane, Strommasten) oder Tiefen (Silos, Baugruben, Steinbrüche).

Bei der Berufsfeuerwehr Chemnitz wurde diese Spezialeinheit bereits 1985 gegründet. Das Team setzt sich aus Angehörigen der Berufsfeuerwehr zusammen, die eine zusätzliche Ausbildung erhalten und diese Tätigkeit freiwillig neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst und einer eventuellen Rettungsdiensttätigkeit wahrnehmen.

Inhalt der Ausbildung ist der Umgang mit Geräten der Seil- und Industrieklettertechnik sowie spezieller Rettungsmethoden unter den Bedingungen eines Feuerwehr- oder Rettungseinsatzes. Ebenso gehören auch ein Höhentraining und der Erwerb besonderer medizinischer Kenntnisse dazu. Die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Chemnitz wurde im nationalen Vergleich mit 15 anderen Berufsfeuerwehren im Jahr 2019 „Deutscher Meister“.  

Kontakt:

Stadt Chemnitz
Abt. Einsatzdienste
Schadestraße 11
09112 Chemnitz

Telefon: 0371 488 3701