Brandmeldeanlagen

Brandmeldeanlagen (BMA) mit Aufschaltung an eine Leitstelle dienen im Rahmen des Brandschutzkonzeptes baulicher Anlagen dazu, bei Brandausbruch den Gefahrenbereich zu lokalisieren und die Leitstellen Feuerwehr/Rettungsdienst direkt zu alarmieren. 

Das Konzept der BMA nach Nr. 5.1 – 5.7 DIN 14 675 muss Bestandteil eines objektbezogenen Brandschutzkonzeptes sein und bildet u. a. die Grundlage für die Zustimmung der Aufschaltung der BMA auf die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Chemnitz.  

Die Anschlussbedingungen nennen die Voraussetzungen, unter denen eine BMA angeschaltet oder abgeschaltet werden kann und regeln die Verfahrensweise. Diese finden Sie auf der Internetseite der Stadt Chemnitz unter folgendem Link (extern):


 Download Anschlussbedingungen BMA  zurück