Brandverhütungsschau

Eine Brandverhütungsschau dient dem vorbeugenden Erkennen und Abwehren von Gefahren, die auf Grundstücken, in Gebäuden, Betrieben, Anlagen und Einrichtungen sowie Waldflächen zu Bränden oder Explosionen führen können. 

Bei einer Brandverhütungsschau können Probleme bzw. Mängel im baulichen, anlagentechnischen bzw. organisatorischen Brandschutz erkannt und ihre Beseitigung veranlasst werden.  

Das Sachgebiet Brandverhütungsschau arbeitet auf Grundlage des SächsBRKG (externer Link) und hat u.  a. folgende Schwerpunktaufgaben:  

  • Planung und Durchführung von Brandverhütungsschauen in Unternehmen und Einrichtungen
  • Abnahme von Veranstaltungen (z. B. mit feuergefährlichen/pyrotechnischen Handlungen)
  • Organisation von Brandsicherheitswachdiensten in Theatern und Spielstätten
  • Durchführung von Schulungen
  • Kennzeichnung von Feuerwehrzufahrten
  • Beratung von Bürgern, Firmen und Institutionen zu Fragen des vorbeugenden Brandschutzes  
 zurück